wingwave®

Die bewährte und erprobte Erfolgsmethode für mehr Energie und Gelassenheit, ein geschütztes sehr effektives Kurzzeit-Coaching-Verfahren.

In nur wenigen Sitzungen ist es möglich das eigene Stresserleben zu verbessern.

Forschung- und Erfolgskontrollen bestätigen, dass schon nach kurzer Zeit die blockierte Energie gelöst wird, Stresserleben verbessert wird und eigene Ressourcen gestärkt werden.

Während einer wingwave-Sitzung werden wache REM-Phasen mit Elementen aus dem neurolinguistischen Programmieren (NLP) und einem Muskeltest – dem Myostatiktest – kombiniert.
 

  • Bilaterale Hemisphärenstimulation
    wie beispielsweise >>wache<< REM-Phasen (Rapid Eye Movement = schnelle Augenbewegungen) und audititve oder taktile links-rechts-Inputs zur schnellen Entstressung (limbische Stressregulation)
     
  • Neuro-Linguistisches Programmieren
    für die erfolgreiche und gehirngerechte Zielplanung.
  • Der Myostatiktest zur Erfassung Ihrer individuellen Muskelreaktion
    Dieser Muskeltest ermöglicht die punktgenaue Planung von optimalen Coachingprozessen durch die Identifikation coaching-relevanter Stressauslöser. Die Treffsicherheit des Muskeltests wurde durch Forschungsprojekte objektiv bestätigt.

Ich habe bereits viele positive Veränderungen nach einer wingwave-Sitzung erlebt. Ich bin immer wieder begeistert und dankbar, wie schnell sich Blockierungen lösen. Viele Menschen berichten nach der Behandlung über ein befreiendes Gefühl und nehmen mit gestärkter Energie zielgerichteter ihr Leben in die Hand.

 

Hier finden Sie eine Reportage von SpiegelTV über die wingwave® Methode.

                                                                     

 

Lösungsorientierte Einzelberatung
(nach Steve de Shazer)

Das lösungsorientierte Beratungskonzept fokussiert sich auf die Zukunft, auf das "Land der Möglichkeiten". Sie ist ressourcen- und handlungsorientiert.  Probleme werden hierbei als völlig Normales betrachtet, das zum Leben einfach dazugehört. Die Beratung besteht darin, innere Suchprozesse anzustoßen, die den Klienten wieder in Kontakt bringt mit seiner ganzen Kreativität und Vitalität, so dass er wieder über eine größere Selbstwertgewissheit, über ein umfassenderes Kompetenzbewusstsein zu handeln vermag. 

Gruppenleitung nach der Methode der TZI  (Themenzentrierte Interaktion)

Die häufigste Rückmeldung von Gruppenteilnehmer/innen ist:

"Ich wundere mich, dass in der Gruppe so viel Vertrauen herrscht. Das erlebe ich sonst anders!"

 

Hinter dem Gruppenarbeitsverfahren steckt eine Haltung und Struktur, die lebendiges Lernen möglich macht und von Ruth C. Cohn (Psychoanalytikerin) entwickelt wurde. Methoden und Lösungsansätze sind eingebettet in das werteerhaltende Gruppenmodell der TZI (Ich/Wir/Thema/Globe).

Eine Gruppe wird so geleitet, dass ein vertrauensvoller Prozess entstehen kann. Die Kenntnis von den Grundmustern menschlichen Verhaltens und die Kenntnis von Gruppen- und Leitungsprozessen sind daher genau so wichtig wie eine humanistische Haltung zum Menschen.

TZI wird daher auch als Breitentherapie bezeichnet, weil sie die wachstumsfördernden und heilenden Kräfte sowohl im Menschen als auch in der Gesellschaft anzuregen vermag.

 

Ganzheitlichkeit

TZI hat einen ganzheitlichen Ansatz und kann daher nicht allein durch ein theoretisches Studium und den Besuch von einigen TZI-Kursen erlernt werden. Es bedarf erfahrungsgemäß einer mehrjährigen Einübung in die Methode und Haltung der Themenzentrierten Interaktion.